Heute möchte ich euch Agathe vorstellen, unseren treuen Begleiter in der Herbst- bzw. Kastanienzeit.

Agathe besteht eigentlich nur aus einem rechteckigen Stück Stoff, das ich zusammengenäht habe, die Enden habe ich auch einmal umgenäht und mit Druckknöpfen versehen.  So kann man Agathe unterwegs super mit Kastanien füttern (das ist nämlich ihr Lieblingsessen) und zuhause aus den Kastanien etwas tolles bauen, legen, in der Spielküche benutzen, eine Kastanienmassage machen,...

Mit dieser Übung werden die Mundmotorik und Mundmuskulatur trainiert und man muss dafür nicht einmal in ein Fitnessstudio gehen :-) Diese Bereiche sind wichtig und helfen bei der Sprach- und Lautentwicklung.

Kannst du mit der Kraft deiner Lippen die Strohhalmenden nach vorne bewegen?
Nimm dazu den Strohhalm in den Mund und forme dann ein "O"! 

Übrigens auch das Trinken aus einem Strohhalm oder das pusten in den Strohhalm und so Blubberblasen im Glas entstehen lassen, hilft die Mundmuskulatur zu kräftigen.
Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hier nutzen wir die Matte mal nicht um Yoga zu machen, sondern spielen darauf Becher-Bowling. Die Becher können auf unterschiedlichste Weise angeordnet und somit gruppiert werden oder man übt sich in Statik und baut einen Turm daraus.

Hindernissparcours und Farbsortierspiel

Indoor Frühlingswiese

Die Raupe
 
Die Raupe frisst, die Raupe frisst,
bis sie ganz dick gefressen ist,
und dann spinnt sich die Raupe ein.
Was wird jetzt mit der Raupe sein?
Sie liegt ganz still weil sie ein Weilchen schlafen will.
Aber dann, aber dann, schau dir die Raupe an!
Was die sich traut! Fliegt als Schmetterling fort!


Was ergeben 8 Teile Mehl und 1 Teil Öl?
Richtig, super formbaren Zaubersand!

Aus leeren Dosen wird für kleine Hände schnell ein Spiel, dass die Feinmotorik und Konzentrationsfähigkeit fördert.

Für Erwachsene ist es Müll...
Für Kinder ist das ein Fernrohr, ein Bauch eines Roboters, ein Leuchtturm,...

Neben einem Bücherregal, haben wir auch eine kleine Schatzkiste. Was sich darin verbirgt? Sehr viele Knöpfe oder besser gesagt die Knopfgeschichten, weil jeder Knopf hat so einiges erlebt. So könnte ein Knopf vom Kleid einer Prinzessin dabei sein oder der Hosenknopf eines Superhelden,... es macht irrsinnig Spaß mit Kindern in diese Phantasiewelt einzutauchen und entweder Geschichten zu erfinden oder genau zuzuhören wenn die Kinder erzählen!


Dieser Tastkorb ist schnell und einfach gemacht. Einerseits natürlich toll für die taktile Wahrnehmung andererseits auch super für die sprachliche Entwicklung um Gegensätze zu erkennen und benennen. Im Korb sind zb harte und weiche Gegenstände oder leichte und schwere,...

Montessori DIY - Anlaut Kommode

Eigentlich werden Schrauben und Nägel in der kleinen Kommode sortiert, wir haben sie umfunktioniert und jetzt hilft sie beim Buchstaben kennenlernen. Die Gegenstände werden in die Schubladen des entsprechenden Anlauts gelegt. In der Lade ist zur Selbstkontrolle ein kleines Foto des Gegenstandes. Der Löffel kommt in die Lade mit dem "L", usw.... 

Baustein-Labyrinth

Schon beim Bauen braucht man hier, Konzentration, Geduld und Ruhe. Wer schafft es durchs Labyrinth und welche Kugel rollt am Besten? Probiert es doch einfach selbst aus!

Schüttelflaschen selbst gemacht. Einfach verschiedenes wie hier  Wasser, Hirse, Bohnen, Linsen und Spaghetti in Flaschen füllen. Wer auf Lebensmittel verzichten möchte, könnte auch Perlen, Legosteine, Filzkugeln oder auch Federn nehmen. Und dann auf die Plätze-schütteln-los!

Du brauchst einwenig gute Laune? Probier doch mal das:

Überkreuze deine Beine, dann strecke die Arme aus und drehe die Handflächen nach außen. Anschließend kreuze die Unterarme, die Handflächen berühren sich nun und die Finger verhaken. Jetzt die Hände unterhalb durch den Armbogen zur Brust drehen und entspannt atmen. Nach etwa einer 1/2 Minute löst du den Griff und führst nun nur die Fingerspitzen aneinander


Wir haben einen Deckenbezug mit vielen Luftballons gefüllt (ca. 45 Luftballons für einen Bezug). Dann geht der Spaß los, entweder beim befühlen oder hineinspringen und hineinkuscheln. Beim Liegen und klettern auf den wackeligen Ballons, wird das Gleichgewicht trainiert (und die Lachmuskeln auch, es ist nämlich sehr lustig).

Eine einfache aber sehr lustige Atem und Mundmotorikübung:
Wir haben ein Gespenst gezeichnet und ausgeschnitten, in unserem Fall ist es auch noch bunt bemalt :-)
Hinten haben wir ein kleines Papierröllchen angeklebt, eine Seite muss geschlossen sein. Dann einfach das Gespenst darauf stecken, in den Strohhalm pusten und das Gespenst fliegen lassen!